Kita Ortlerweg | Berlin

Experimentier-Garten

perspektive_vorn

Der Freiraum gliedert sich in Bereiche für die Krippenkinder (0-3 Jahren) und den Kindern der Altersgruppe 3-6 Jahre. Die Gruppenräume der 0-3 jährigen Kinder befinden sich im Erdgeschoss. Diese öffnen sich nach Süden, wo sich auch die Spielzonen anschließen. Flächen aus EPDM (Kunststoffbelag) und Rasenflächen gliedern diesen Bereich. Sandspiel, Nestschaukel und leichte Topografie bieten den Kindern Raum für Bewegung und Spiel.

Den Übergang zum Spielbereich der älteren Kinder markiert ein Heckenpflanzung sowie ein Holzdeck mit Rampen zum Krabbeln und „Klettern“

Auf der westlichen Grundstücksseite öffnet sich eine großzügige Rasenfläche als Experimentierbereich sowie ein Bereich mit Fallschutzkies für z.B. eine große Schaukel. Im Teil südlich der neuen Kita befindet sich ein Wasser-Matsch Bereich. Im südwestlichen Bereich schließt sich ein kleiner Hügel zum Chillen und Ausruhen an.

Die Spielzonen werden durch einen Weg aus homogenen Obermaterial (z.B. Asphalt) miteinander verknüpft. Dieser startet im Bereich des Außenlagers, an der nordwestlichen Gebäudeecke und führt entlang der Spielzonen bis an die südwestliche Gebäudeseite.
Die vergleichbar kleine Außenfläche bietet in Teilbereichen die Möglichkeit, an den „Engstellen“ Teilbereiche der Einfriedung als Spielwand auszuführen. Hier können die Kinder malen, basteln und sich ausprobieren.
Im Bereich der Freifläche südlich der Außentreppe entsteht ein „überdachter“ Bereich mit einer Pergola mit Spielwand und Sitzbänken, der sowohl zum Spielen einlädt, als auch die Möglichkeit für die Erzieher*innen bietet, die Aufsicht über die Kinder uneingeschränkt zu gewährleisten.

Realisierungwettbewerb | 2021

Auslober: Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung

Architekten: winkelmüller architekten, Berlin